';

Castel Barandello

Das Schloss Castel Barandello ist ein mittelalterliches Gebäude, das zu Fuß von Piazza San Rocco oder Piazzale di Camerlata in Como aus erreichbar ist. Es wurde im 12. Jahrhundert von Federico I., wiedererrichtet und ist heute für die Öffentlichkeit zugänglich. Er ist ein bedeutender Interessenpunkt bei Wanderung, die bis auf Anhöhe von Colle di Sant’Eutichio führen.

Castel Barandello gilt als eines der wichtigsten Symbole der Stadt Como und wurde im Laufe der Jahrhunderte mehreren Veränderungen unterzogen. Im 14. Jahrhundert wurde mit Azzone Visconti mit der Errichtung des ursprünglich 19,50 Meter hohen Turms begonnen, der somit eine totale Höhe von 27,50 Metern erreicht.

Von Castel Barandello aus geht es weiter in Richtung Respaù, ein eindrucksvoller Ort, von wo aus Sie einen herrlichen Ausblick genießen können. Von hier aus erreichen Sie die archäologischen Stätten von Pianvalle, wo einst das bewohnte Gebiet von Comum Oppidum stand und auf die Golasacca-Kultur der Eisenzeit zurückgeht.

Die Stätte wurde erst in jüngster Zeit, im Jahr 1976, wiederentdeckt. In jener Zeit begannen tatsächlich verschiedene Ausgrabungsarbeiten, die eine große Anzahl an Funden ans Licht brachte, und heute im Archäologie Museum in Como zu bewundern sind.

Der Ausflug geht weiter durch die grünen Hügel, rund um die Stadt zum ersten Becken des Comer Sees und endet auf dem Colle di Sant’Eutichio, wo ein großes Eisenkreuz steht. Hier können Sie ein weiteres fantastisches Panorama bewundern, oder einfach entspannen, bevor Sie die Rückkehr in Angriff nehmen.

Um Castel Barandello und die vielen archäologischen Stätten in der Umgebung zu besuchen, buchen Sie am besten ein Zimmer im Park Hotel in Como: Überprüfen Sie die Verfügbarkeit und planen Sie Ihren Urlaub!