';

Der Greenway Am Comer See

Die Spazierwege am Comer See sind ein Erlebnis das, wie von Liebhabern von Trekking und Exkursionen bestätigt wird, nirgendwo sonst wiederholt werden kann. Natur, zauberhafte Landschaften, Sehenswürdigkeiten und tausendjähriger Geschichte sind die Zutaten, die dieses Territorium derart eigenartig machen.

Während der warmen Jahreszeit, aber auch anfangs Herbst offenbaren die Spazierwege am Comer See eine zauberhafte Atmosphäre. Es gibt zahlreiche Pfade, für jeden Geschmack und jeden Anspruch. Einfache Strecken für die ganze Familie aber auch anspruchsvolle Touren für Trekking Fans oder in Begleitung von spezialisierten Führern.

Eine der begehrtesten Strecken ist zweifellos der Greenway am Comer See, der zirka 10 km lang ist. Die Strecke verbindet Colonno mit Cadenabbia, vorbei an mittelalterlichen, charmanten Weilern wie Sala Comacina, Ossuccio, Lenno, Mezzegra, Tremezzo und Griante, die zum mehrheitlich an der antiken Via Regina liegen.

Was macht den Greenway am Comer See derart einmalig? Gewiss seine vielseitige Landschaft mit Hügeln und Ausblicken auf den See, aber auch die Praktikabilität. Der Schwierigkeitsgrad dieses Spazierweges ist sehr tief. Zudem kann er zu jeder Jahreszeit begangen werden, auch im Winter und Herbst.

Um den kompletten Greenway am Comer See zu begehen, braucht man zirka 3 Stunden. Jedoch legen viele Spaziergänger nur einige der vielen Halte ein und entscheiden sich die Strecke mit dem Autobus oder Schiff abzulegen. Die Strecke passt sich demzufolge den Bedürfnissen der Gäste an.