';

Villa Gallia

Die Villa Gallia wurde um 1615 auf Wille von Abt Marco Gallio erbaut und ist ebenfalls Eigentum der Provinzverwaltung.  Die Villa konzentriert sich auf eine große Halle, die heute für Konferenzen und als Sitzungssaal genutzt wird. Sie besteht aus zwei Stockwerken und ist vollständig mit mythologischen und allegorischen Landschaftsszenen dekoriert. Die Halle wird von zwei Loggien mit drei Bögen flankiert, die sich zur Fassade hin öffnen. Der große Garten bietet heute nur noch einen kleinen Ausblick auf den See. Ihr Parterre hat einen italienischen Stil und zu den verschiedenen antiken Statuten gehört auch eine moderne „Medusa“ von Mimmo Paladino. Das Stück stammt aus Gianni Versaces privater Kunstsammlung, die einst in der Villa Fontanelle in Moltrasio untergebracht war.