Tempio Voltiano

Der Tempel „Tempio Votliano“ am Comer See zum Gedenken von Alessandro Volta, ist ein markantes klassisches Bauwerk und wurde 1927 anlässlich des 100. Todestages des berühmten Wissenschaftlers errichtet.

Es handelt sich um ein Museum, wo zahlreiche persönliche Gegenstände, Dokumente, Briefe und wissenschaftliche Instrumente ausgestellt sind, die der berühmte Wissenschaftler dieser Stadt für seine Studien verwendete. Ein besonderes Highlight der Ausstellung ist ein Exemplar des berühmten Vorläufers der Batterie – der Voltaschen Säule –, welche die Grundlage für die moderne Elektrotechnik legte.

Darüber hinaus beeindruckt der Volta Tempel Museum in Como durch seine architektonische Schönheit. Es wurde von Francesco Somaini konzipiert, realisiert und der Stadt „geschenkt“. Er beabsichtigte, die über verschiedene Teile Italiens verstreuten wissenschaftlichen Instrumente des Physikers hier in Como zu sammeln und neu zu ordnen.

Das Mausoleum ist ein beliebter Treffpunkt für Spaziergänge und Begegnungen, vor allem aber ein Anlaufpunkt für Touristen, die nach Como kommen. Es befindet sich in den zauberhaften, öffentlichen Gärten und bietet einen beeindruckenden Panoramablick auf das Seebecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Gärten von Villa Melzi d’Eril
Gärten von Villa Melzi d’Eril
Entdecken Sie mehr dazu
Basilika Sant’Abbondio
Basilika Sant’Abbondio
Entdecken Sie mehr dazu